Seiten

Mittwoch, 24. August 2011

Kleiner rosa Schmetterling

Polen, die Wiege des römisch-marianisch-pontifexmaximus'schen Katholizismus, ist aufgebracht. Der Grund: Ein Schmetterling. Dazu noch in rosa. So jedenfalls verkleidet bereicherte Pawel Hanjcel, nach eigenen Angaben ein Performance-Künstler, die Fronleichnamsprozession der Dompfarrei in Lodz (älteren Leserinnen noch bekannt als „Theo, wir fahrn nach L.). Auf Youtube kann man nachschauen, wie ein Priester im vollen Ornat Hanjcel verjagt – der Film wurde inzwischen in Polen zum Hit.
Der Dompropst ließ sich nicht lange bitten: Er zeigte Hanjcel an: Herabsetzung der religiösen Gefühle der Gläubigen. Hanjcel dagegen selbstbewusst: „Ja, ich habe mich verkleidet. Die Priester tun das ja auch. Ich habe mich halt für das Gewand eines Schmetterlings und gegen eine Soutane entschieden.“

Inzwischen ist das alles ein mittelprächtiges Politikum. Die Kirche ruft nach dem Staat, der sie doch bitteschön schützen möge vor solchen gottlosen Subjekten, andere wiederum lachen sich ins Fäustchen, dass die Opposition gegen die immer konservativer agierende Kirchenleitung offenbar Früchte trägt.

Mir fiel das schöne Liedchen einer Dame namens Manuela Mahler ein, welches sicherlich, vom Propst und vom Künstler gemeinsam gesungen, dazu beitragen könnte, der Eskalation ein wenig Einhalt zu gebieten  …

Was hast du bloß, was machst du bloß,
was flatterst du so rum.
Du kennst doch alle Blüten, die es gibt.
Nun, setzt dich mal, und sag mir mal,
was treibt dich denn so um,
du hast doch an den meisten schon genippt...

Sei nicht dumm, flatter nicht rum:
kleiner bunter Schmetterling.
Das Rumgeflatter macht dich noch ganz krank,
oooohhhhh
Bleib doch sitzen wo du bist,
weil´s für dich viel besser ist,
wenn dich hier bei mir, hier bei mir
die Sonne küsst

… und schlage des Weiteren vor, Pawel möge als Zeichen des guten Willens bei der nächsten Aktion wenigstens auf das rosa zu verzichten, denn das ist schließlich den Priestern vorbehalten, und zwar an Laetare und Gaudete.

Bei 1:40 sieht man übrigens den ergrimmten Priester



Kommentare:

  1. Danke für den Artikel und den konkreten Tipp mit dem Video!
    Habe darauf verlinkt.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. ... und so wünschen wir dem Schmetterling, dass er nicht immer so unstet herumfliegt - und dem HH. Dompfarrer, dass er mit der ungemein wichtigen Tugend der Gelassenheit dem Schmetterling freundlich und entschieden ein wenig Ruhe verschafft: "Das Rumgeflatter macht dich noch ganz krank.
    ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh"

    AntwortenLöschen