Seiten

Dienstag, 27. September 2011

Bundesgenossen

Sattes Lob bekam der Papst nach seiner Deutschlandreise aus einer Ecke, die selbst ihm, der in seinem langen Leben mache Ecken kennenlernen musste, nicht ganz geheuer ist:


Da kommen sie also, die flinken Bundesgenossen für den Prozess „Entweltlichung von Kirche“, und freuen sich über den unverhofften Mitstreiter. Nun sind Schlagwörter in der Regel nicht besonders fruchtbar und weiterführend. Aber auch der Papst lebt nun einmal davon, dass er, gelinde gesagt, nicht ganz machtlos ist – man denke nur an die geschichtlichen Umstände der Gründung des Kirchenstaates und die damit unstrittig verbundenen Vorteile für den jeweiligen Amtsinhaber. Wenn er von Entweltlichung spricht, hat er natürlich nicht den Untergang der Kirche im Sinn, sondern eine Art „Gesundschrumpfen“, Konzentration. Dennoch ist der Blick weit hinter die katholischen und christlichen Mauern nicht ganz überflüssig. Denn dort erhofft man sich, dass der beförderte Prozess der Reduzierung nicht die Konzentration zur Folge hat, sondern dass am Ende eine kleine, unbedeutende, einflusslose Sekte stehen wird. Wenn am Ende dieses Prozesses jedenfalls nur die schlichten Ja-und-Amen-Sager übrig bleiben, mag diese Hoffnung nicht ganz unbegründet sein.

Der Papst verweist auf die Kraft und die Aufbrüche, die nach der Säkularisierung entstanden. Von meinem Kirchengeschichtsprof habe ich allerdings gelernt, dass sich Geschichte nie wiederholt.

Bleibt die Erkenntnis, dass die „Entweltlichung“ alles andere als ein risikofreier Prozess ist. Bleibt vor allem aber der Hinweis, dass Mt 20,26 nur einer sagen darf: Jesus allein. Alle anderen mögen sich an die eigene Nase fassen und sagen: Bei uns soll es nicht so sein. Und bei sich selbst anfangen – mit gutem Beispiel voran…

Kommentare:

  1. Kann man mit Entweltlichung nicht auch ein back to the roots verstehen?

    AntwortenLöschen
  2. Kann man... Ob man allerdings Kirchengeschichte wieder von vorn beginnen kann, wage ich zu bezweifeln. Back to the roots fände ich klasse. Aber dann mit möglichst vielen Konsequenzen! Doch spätestens, wenn wieder ein Kaiser Kontantin kommt, ist der Spaß zu Ende *fg*

    AntwortenLöschen