Seiten

Freitag, 25. März 2011

Ist die Wahrheit so schlimm?

Sicherlich bin ich kein Freund des Herrn Ministers Brüderle noch der hinter ihm stehenden Organisationen, von denen die FDP sicherlich nur eine ist, und sicherlich würde ich eher bei einem Piuspater beichten gehen als Herrn Minister Brüderle glauben, dass er sich in Sachen Atomkraft vom Saulus zum Paulus bekehrt hat. Aber ich verstehe nun wirklich nicht mehr, warum sie jetzt alle auf's arme Brüderle so draufhauen: Zunächst verkünden Frau Bundeskanzlerin Merkel, Herr Nochministerpräsident Mappus und andere ihre Übernachtbekehrung in Sachen Atomkraft, und alle Welt (außer CDUler und FDPlern) unterstellt ihnen eine gewisse, dem Wahlkampf geschuldete Unreinheit der Motive. Dann rutscht dem armen Brüderle im erlauchten Kreis die Wahrheit raus, und alle schlagen drauf, der Herr Schnappauf muss sogar seinen Hut nehmen, und alle sind immer noch unzufrieden, weil nun die Wahrheit rausgekommen ist gem. Lk 12,3: "Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden." (Merke: Die hl. Schrift gilt für alle Menschen, sogar für FDPler).

Ja, meine lieben Medien, Grünen, Linken, Sozialdemokraten und wer auch immer ihr seid, was wollt ihr denn? Erst draufhauen wg. vermutlich unlauterer Motive. Dann draufhauen wg. der Wahrheit. Ihr müsst euch schon entscheiden. Eine Schnellbekehrung - oh, würdet ihr euch ein wenig in der hl. Schrift und den Heiligenlegenden auskennen - gibt's wenn überhaupt doch nur in kirchlichen Milieus, und auch da viel seltener als man meint. Aber dass Frau Bundeskanzlerin Merkel und ihre Mannen sich über Nacht bekehren: Dass ihr das allen Ernstes geglaubt habt: So viel freundliches Wohlwollen traut nun wiederum euch keiner zu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen